Leonardo da Vinci Programm 2010: Zwischenbericht von den Kanarischen Inseln

Am 1. Oktober 2010 haben sieben Auszubildende zur Staatlich anerkannten internationalen Touristikassistentin ihr Praktikum in der Hotellerie auf den Kanarischen Inseln begonnen.

Die Praktikantinnen absolvieren ihr Praktikum in vier verschiedenen Partnerhotels:

  • Hotel Fuerteventura Playa
  • Stella Canaris Resort
  • Club Magic Life Fuerteventura Imperial
  • Dunas Hotels & Resorts

Das Praktikum wird durch das EU Programm “Leonardo da Vinci” für lebenslanges Lernen gefördert, d.h. die Teilnehmer erhalten eine finanzielle Unterstützung und die Reise- und Versicherungskosten werden erstattet.

Die sieben Praktikantinnen haben in ihren bisher etwa zwei Praktikumsmonaten sehr unterschiedliche interessante Erfahrungen in den verschiedenen Abteilungen eines internationalen Hotels gesammelt.

Hotel Fuerteventura Playa / Costa Calma (Fuerteventura)

Auch in diesem Jahr absolvieren wieder drei Teilnehmerinnen ihr Praktikum in unserem langjährigen Partnerhotel „Hotel Fuerteventura Playa“. Hier durchlaufen alle Praktikanten in der Regel drei bis vier Abteilungen: Rezeption, Restaurant, Animation und Direktion.

Julia ist derzeit in der Animation eingesetzt, zuvor hat sie bereits zwei Monate im Restaurant gearbeitet. Nach einer Einarbeitungsphase im Restaurant nahm sie an den normalen Schichten (8.00 – 11.00 und 18.30 – 22.30) teil. Die Arbeit im Restaurant entspricht zwar nicht unbedingt dem Ausbildungsberuf einer Touristikassistentin aber dennoch können hier wertvolle Erfahrungen über den Ablauf und die Organisation eines Hotels gewonnen werden und so mancher Direktor hat im Bereich Food&Beverage erste Arbeitserfahrungen gesammelt. Fr. Kugelmeier (Chefrezeptionistin) lobt Julias Arbeitseinsatz im Restaurant und freut sich schon auf ihren Einsatz an der Rezeption.

Derzeit ist Anzwara im Restaurant eingesetzt. Zuvor hat sie zwei Monate „sehr gute Arbeit“ (0-Ton Fr.Kugelmeier) an der Rezeption geleistet. Der Arbeitstag an der Rezeption des Fuerteventura Playa beginnt für die Praktikanten um 10.00 Uhr. Anzwara stellt dar, dass sie zuerst das Übergabebuch (Probleme, Anmerkungen) checkt und sich dann um die Anreisen, die Zimmerverteilung und die Reservierungen kümmert. Zwischendurch steht sie immer für Fragen der Gäste zur Verfügung. Am Nachmittag ab 14.00 Uhr ist erst einmal Siesta angesagt, bevor der zweite Teil der Schicht (17.00 Uhr – 21.00 Uhr) beginnt. Da Anzwara sehr schnell lernte, wurde sie auch teilweise für den Backoffice-Bereich eingesetzt um dort Eingaben ins System zu tätigen und Kontingente und Reservierungen zu überprüfen. Aufgrund ihrer sehr guten Spanischkenntnisse bekommt Anzwara die Gelegenheit, ihre letzten beiden Praktikumsmonate in der Direktion zu leisten.

Andrea war von Anfang Oktober bis Dezember bei 1,2 Fly in der Animation. Hier war sie hauptsächlich für die Kinderbetreuung im Kinderclub „Solino“ zuständig. Der Tag eines Animateurs beginnt um 10.00 mit der Ansage am Pool und dem Clubtanz. Am Vormittag zwischen 10.30 und 12.30 werden die Kinder im Kinderclub, am Pool oder am Strand mit einem abwechslungsreichen Spiel-, Sing- und Bastelprogramm beschäftigt. Andrea berichtet z.B. lebhaft davon, wie sie mit den Kindern T-Shirts gestaltet hat und kommt zu dem Schluss: „Das war richtig super“. Auch in der Nachmittaganimation gibt es ein vielfältiges Sport- und Unterhaltungsprogramm für Kinder und Erwachsene. Abends steht dann noch eine Minidisco für die Kleinen und ab 21.30 ein Spiel- und Showprogramm für die Erwachsenen auf dem Programm. Der spannende und arbeitsintensive Alltag eines Animateurs endet oft erst gegen 01.00 Uhr.  Besonders profiliert hat sich Andrea auch im Bereich der Technik, schon nach kurzer Zeit durfte sie sogar die Technik der Abendshow übernehmen. Derzeit ist Andrea an der Rezeption beschäftigt und im Anschluss daran wird sie Anzwara im Restaurant ablösen.

Stella Canaris Resort / Jandia Fuerteventura

Carolin absolviert ihr Praktikum im Stella Canaris Resort im Bereich der Rezeption. Hier ist sie unter anderem für das reibungslose Ein- und Auschecken der Gäste verantwortlich und steht diesen auch bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Auch das Beschwerdemanagement zählt zu ihren Aufgaben.  Carolin bereitet der Umgang mit den Gästen große Freude und sie erfährt viel positive Anerkennung: „ Das schönste an der Arbeit ist die Anerkennung von den Gästen“ (Carolin). Außerdem beschreibt Carolin, dass sie bei ihrer Arbeit häufig mit dem Spanischen konfrontiert wird und sie „mit ein bisschen Fleiß, hier wirklich fließend Spanisch lernen könnte“.

Club Magic Life Fuerteventura Imperial / Jandia Fuerteventura

Laura wurde in den ersten zwei Wochen in der Wäscherei eingesetzt, diese Arbeit hat ihr nicht so viel Spaß gemacht aber sie bekam so die Möglichkeit erst einmal das Hotel kennen zu lernen, bevor sie in Gästekontakt kam. Später wechselte sie an die Rezeption, hier bereitet ihr die Arbeit viel Freude und sie lernt und spricht auch sehr viel Spanisch. Derzeit ist Laura in der Hotelbar beschäftigt und auch diese Arbeit bereitet ihr Spaß. Insgesamt bewertet Laura ihr Praktikum derzeit sehr positiv und kommt zu dem Schluss: „ Also ich muss sagen, dass es eine gute Entscheidung war nach Fuerteventura zu gehen. Das Hotel ist wirklich gut und ich finde es echt super“.

Dunas Hotels & Resorts / Maspalomas Gran Canaria

Cassandra und Vanessa sind unsere ersten Praktikantinnen auf der Urlaubsinsel Gran Canaria.

Cassandra ist in der Abteilung Direktion/Gästebetreuung im Dunas Suites & Villas tätig. Ihr Arbeitstag verläuft in zwei möglichen Schichten, entweder von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr oder von 9.00 Uhr bis 14.30 und von 17.00 bis 19.30 Uhr. Sie hat vielfältige verantwortungsvolle Aufgaben zu erfüllen, so ist sie z.B. zuständig dafür, dass Gäste an besonderen Tagen (Hochzeitstag, Geburtstag) Präsente aufs Zimmer erhalten und Stammkunden genügend Aufmerksamkeit erhalten. Weiterhin wertet sie die Gästebefragung aus, organisiert Ausflüge und steht den Gästen mit Rat und Tat zur Verfügung. Zusätzlich zu diesen Tätigkeiten gehört es auch zu Cassandras Aufgaben, die Speisen im Restaurant und die Temperatur in den Kühlkammern zu überprüfen. Als großen Vorteil ihrer Arbeit beschreibt sie, dass diese „sehr abwechslungsreich“ sei und sie „viel Gästekontakt“ habe.

Nach einigen Wochen an der Rezeption ist Vanessa jetzt in der Reservierungsabteilung im Hotel Dunas Mirardor tätig. Vanessa hat eine regelmäßige Arbeitszeit (9.00 – 17.00 Uhr) und auch an den Feiertagen frei. Ein typischer Arbeitstag beginnt morgens mit dem Abrufen der Emails/Reservierungen. Diese werden dann ausgedruckt und Anfragen auf Englisch, Deutsch und Spanisch beantwortet. Zudem muss Vanessa noch die Listen der Reiseveranstalter mit den Reservierungen abgleichen. Weitere Aufgaben sind die Preiskalkulation, die Einbeziehung von Rabatten (z.B. Frühbucher) und die Berücksichtigung spezieller Kundenwünsche. Zum derzeitigen Zeitpunkt beschreibt Vanessa ihr Praktikum als „sehr vielseitig, abwechslungsreich und lehrreich“.

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung  trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

schule_fuer_tourismus_bfb_logo

BFT Berufsschule für Tourismus gGmbH

Telefon: +49 30 / 236 290 24
Telefax: +49 30 / 214 733 68
E-Mail: info@bft.berlin

Kleiststraße 23-26, 10787 D-Berlin

Sabine Hornig

Berufsberatung

Kontakt

hornig