EU Programm für lebenslanges Lernen -Leonardo da Vinci- 2014

Förderung der sprachlichen und interkultutrellen Kompetenz von Staatlich anerkannten internationalen Touristikassistenten/-innen

Seit 2008 haben führen wir für unsere Touristikassistenten/-innen über das EU-geförderte Leonardo-da-Vinci-Programm ein sechsmonatiges Auslandspraktikum durch. Inzwischen haben über 50 unserer ehemaligen Auszubildenden in diesem Beruf sehr erfolgreich am Programm teilgenommen. Für einige der Ehemaligen war das Praktikum sogar der Startschuss für eine Karriere im Ausland, beispielsweise als Reiseleitung, in der Hotellerie oder auf Kreuzfahrtschiffen. Derzeit sind 4 Absolventen des Abschlussjahrganges 2013 als Scout bzw. Tourguide mit der AIDA und Tui-Cruises auf den Weltmeeren unterwegs.

Im September/Oktober 2014 ging es nun für vier Auszubildende zum letzen Mal mit Leonardo-da-Vinci nach Spanien. Ab 2015 setzen wir unsere Leonardo-da-Vinci Erfolgsgeschichte mit der neuen Programmgeneration Erasmus+ fort. Unser Projektantrag wurde mit 94 von 100 möglichen Punkten bewertet und die zukünftigen Praktikanten sind schon voller Vorfreude.

Das Leonardo-da-Vinci-Programm für lebenslanges Lernen ist ein Programm der Europäischen Union, dessen oberstes Ziel die Förderung der beruflichen Mobilität innerhalb der EU ist. Die Teilnehmer/Innen erhalten eine finanzielle Unterstützung für den Lebensunterhalt sowie Reise- und Versicherungskosten.

Unsere Partner in aktuellen/zukünftigen Projekten:

Im November/Dezember 2014 erfolgte das Vor-Ort-Monitoring auf Fuerteventura durch die Schulleiterin Tamara Hoffmann und auf Gran Canaria durch die Fachdozentin Michaela Meyer.

Neben den persönlichen Gesprächen mit den Teilnehmer/innen und dem Führen von Interviews steht auch die Pflege und der inhaltliche Ausbau unserer Partnerschaften mit den spanischen Partnerunternehmen im Mittelpunkt. In diesem Jahr stand hier die neue Programmgeneration Erasmus+ und die Weiterentwicklung unserer ECVET-Instrumente im Zentrum der Meetings. In diesem Zusammenhang wurde besonders deutlich, wie wichtig der persönliche Kontakt zu unseren Partnerunternehmen ist. Diese betonten erneut, dass wir die einzige Bildungseinrichtung sind, die Teilnehmer und Partner so intensiv betreut und in einem hohen Maße an der qualitativen Weiterentwicklung des Projekts arbeitet.

Hotel IFA Altamarena - Fuerteventura

Im Hotel IFA Altamarena haben bisher drei Praktikantengenerationen ihr Praktikum absolviert. Betreut wurden diese Jahr für Jahr von unserer ehemaligen Auszubildenden zur Touristikassistenten Fr. Gbur (stellvertrende Direktorin).

Die Direktorin Fr. Guiterrez zeigte sich im Gespräch sehr interessiert an der Weiterentwicklung des Programms und den neuen ECVET Lernergebniseinheiten und freut sich schon darauf, im nächsten Jahr wieder Praktikanten begrüßen zu dürfen.

Das Besondere am Praktikum im IFA-Altamarena ist, dass man tatsächlich alle Abteilungen des Hotels durchläuft und so einen tiefen Einblick in die komplexen Abläufe eines Hotelbetriebs erhält. So können die zukünftigen Praktikanten/innen Erfahrungen in folgenden Abteilungen sammeln: Direktion, Administration, Rezeption, Bar, Einkauf, Rezeption und Gästebtetreuung.

Club Magic Life Fuerteventura Imperial
Catarina und Stefan

Catarina und Stefan sind bereits die sechste Praktikantengeneration, die ihr Praktikum in dem zur TUI gehörenden Club Magic Life absolviert. Das besondere hier ist, dass es den Praktikanten erlaubt ist, sämtliche Einrichtungen und Sportangebote des Hotels zu nutzen. Beide wurden in den ersten Wochen an der Bar (Lobby Bar, Private Lodge, Plaza Bar, Pool Bar) eingesetzt. Catarina beschreibt, dass es ihr zu Beginn nicht leicht gefallen sei, Spanisch zu sprechen, die Kollegen aber sehr hilfsbereit seien und sie so schon Fortschritte machen konnte. Am 1. Dezember hat Catharina an die Rezeption gewechselt und ist hier unter anderem für den Check-in und Check-Out der Club-Gäste zuständig. Stefan wechselte am 8. Dezember in das Restaurant. Im letzten Drittel ist dann ein Tausch der beiden vorgesehen, sodass beide die Bereiche Bar, Rezeption und Restaurant durchlaufen werden. Zudem ist es im Club Magic Life auch möglich, Erfahrungen im Bereich des Guestservice zu sammeln. Stefan fasst seine bisherigen persönlichen und interkulturellen Erfahrungen wie folgt zusammen: „ Bis jetzt ist das Praktikum für mich eine sehr spannende Erfahrung in Sachen Sprache, Selbstständigkeit und einer ziemlich anderen Arbeitsmoral und –kultur. Dennoch bereue ich es bis jetzt auf keinen Fall“.

Der Club Magic Life ist unser erster Partner, mit dem unsere ECVET-Lernergebniseinheiten testen. Die stellvertretende Direktorin Fr. Uhl zeigte sich sehr interessiert an der Weiterentwicklung der ECVET-Bausteine und hat gern das MoU für das Jahr 2015/16 unterschrieben.

Hotel Fuerteventura Playa
Rebecca

Fr. Kugelmeier, Rezeptionschefin des Hotel Fuerteventura Playa, zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen unserer Praktikantin Rebecca. Derzeit arbeitet Rebecca an der Rezeption an der Seite von Fr. Kugelmeier und dem Rezeptionsteam. Sie ist dort für Reservierungen, Buchungen, Umbuchungen, Check-in und Check-Out zuständig, hierzu hat sie das Buchungssystem Noray erlernt und das Rechnungssystem Voxel. Im Anschluss daran wird sie in der Animationsabteilung eingesetzt werden und dort das Freizeitprogramm der Hotelgäste gestalten. Desweiteren ist noch der Einsatz im Restaurant geplant. In ihrer Freizeit macht Rebecca Ausflüge auf der Insel und verbessert ihre Spanischkenntnisse durch die Kommunikation mit Einheimischen. Besonders interessant findet sie die afrikanischen Einflüsse auf der Insel und plant, ihre Hausarbeit zu diesem Themenbereich zu verfassen. Rebecca fasst ihre bisherigen Erfahrungen folgendermaßen zusammen: „Ich finde das Praktikum sehr gut, es macht mir großen Spaß. Ich merke jeden Tag, dass ich immer mehr lerne, sowohl sprachlich als auch an der Rezeption“.

Dunas Hotels & Resorts – Gran Canaria

Das Dunas Hotels & Resorts wurde in diesem Jahr von Fr. Meyer, unserer Dozentin für Hotelwirtschaft, besucht. Sie führte dort ein informatives Gespräch über die weitere Zusammenarbeit 2015 mit Fr. Palmieri, der Ansprechpartnerin unseres langjährigen Partnerunternehmens. Diese freut sich schon auf die weitere Zusammenarbeit in den nächsten Jahren. Seit 2010 haben mehrere Praktikantengenerationen erfolgreich ihr Praktikum bei der Dunas-Kette absolviert. Diese waren immer besonders begeistert von den vielseitigen anspruchsvollen Aufgaben in den Hotels und der internationalen Atmosphäre auf der Insel. Auch im Jahr 2015 haben wieder engagierte Touristikassistenten die Gelegenheit, ihr Praktikum im Dunas zu machen und sich den interessanten Herausforderungen an der Rezeption oder als Direktionsassistenten stellen. Für die Rezeption sind Sprachkenntnisse in Deutsch, Englisch sowie Grundkenntnisse einer weiteren Sprache erwünscht. Die Auszubildenden lernen Reservierungsvorgänge zu bearbeiten, sowie Gäste zu empfangen und zu betreuen. Als Direktionsassistenten sind neben touristischen Grundkenntnissen sehr gute Sprachkennisse in Spanisch und Englisch erforderlich. Die Aufgaben sind sehr vielfältig, von Bearbeitung der Internetprofile bis zur organisatorischen Unterstützung im Tagesgeschäft können Praktikanten eine Vielzahl von Aufgeben kennenlernen.

VIA Reisen Málaga
Eric

Bereits seit 2010 arbeiten wir mit unserem Partner Via-Reisen auf dem spanischen Festland in Málaga zusammen. Seit 2011 führen wir erfolgreich gemeinsame Leonardo-Projekte durch. Ein Vor-Ort-Monitoring fand hier bislang noch nicht statt, in jedem Jahr fix gesetzt ist aber ein persönliches Treffen auf der ITB in Berlin. Der Veranstalter/die Agentur stellt uns jährlich einen hochwertigen Praktikumsplatz zur Verfügung, bei dem unsere Auszubildenden einen umfassenden Einblick in die Arbeit einer Incomming-Agentur erhalten.

Seit September 2014 macht Eric dort sein Praktikum, er berichtet folgendes: „Seit 3 Monaten bin ich jetzt bei Via-Reisen, einer Incomming-Agentur in Málaga. Die Arbeit ist abwechslungsreich und kreativ. Ich habe die Möglichkeit in verschiedenen Bereichen zu arbeiten. Bei der Arbeit im Büro arbeitet man viel mit Programmen wie Excel, PowerPoint oder mit der Dropbox. Recherchen zu neuen Destinationen, oder die Erstellung von Präsentationen für die nächste Saison bringen Abwechslung in den Büroalltag und man kann kreativ sein. Durch regelmäßige Besprechungen mit dem Team können wir uns austauschen und selbst neue Vorschläge zur Produktentwicklung machen. Besonders interessant waren aber die vergangenen Wochen, in denen wir Gruppen betreut und auf Exkursionen in ganz Andalusien begleitet haben. Dabei bin ich auf die unterschiedlichsten Menschen gestoßen und durfte die Regionen des schönen Andalusiens kennenlernen.

Málaga ist eine schöne Stadt und die Nähe zum Strand ist perfekt. Allerdings hat die Stadt außerhalb der Saison nicht sehr viel zu bieten. Man hat aber genug Zeit zum Verreisen, was auch nicht sehr teuer in Spanien ist.“

Wir wünschen unseren Praktikantinnen noch eine spannende und lehrreiche Zeit in Spanien und freuen uns, sie im April wieder in unserer Schule begrüßen zu dürfen!

schule_fuer_tourismus_bfb_logo

BFT Berufsschule für Tourismus gGmbH

Telefon: +49 30 / 236 290 24
Telefax: +49 30 / 214 733 68
E-Mail: info@bft.berlin

Kleiststraße 23-26, 10787 D-Berlin

Sabine Hornig

Berufsberatung

Kontakt

hornig