Bye, Bye Leonardo da Vinci – Hello ERASMUS+

Der 17.07.2015 stand für unsere Staatlich anerkannten Touristikassistenten ganz im Lichte des Auslandspraktikums.

Die Teilnehmer/-innen der Klasse TAS 11 erhielten den EUROPASS-Mobilität. Sie sind die letzten vier von fast 60 Auszubildenden die erfolgreich an unserem Leonardo-da-Vinci-Programm „Mobil für Europa – Förderung der sprachlichen und interkulturellen Berufskompetenz von Touristikassistenten“ teilgenommen haben.

Die feierliche Verleihung des EUROPASS-Mobilität durch die Geschäftsführerin Fr. Erbert und die Schulleiterin Fr. Hoffmann bildete den krönenden Abschluss für die Teilnehmer/-innen des vergangenen Projektes. Diese haben ihr sechsmonatiges Praktikum in Spanien im Zeitraum von September 2014 bis März 2015 erfolgreich absolviert. Ihre Ausbildung werden die vier Ende September 2015 beenden. Zwei von ihnen wissen bereits, wie es weiter geht: Sie beginnen im Oktober ein duales Studium bei dem renommierten Reiseveranstalter JT Touristik. Die anderen beiden stehen mit ihren fundierten touristischen Fachkenntnissen und hervorragenden Sprachkenntnissen in Englisch und Spanisch dem touristischen Arbeitsmarkt zur Verfügung. Ob sie in Berlin bleiben oder, wie viele unserer Absolventen der vergangenen Jahre, ihre Auslandserfahrung und den europaweit anerkannten EUROPASS-Mobilität nutzen, um international durchzustarten, steht noch nicht fest.

Für die Teilnehmer/-innen der TAS 12 fiel der Startschuss zu ihrem diesjährigen Auslandspraktikum, unserem ersten Projekt mit der nächsten Programmgeneration Erasmus+.

Die Teilnehmer/-innen starten im September/Oktober in ihr halbjähriges Auslandspraktikum „Weiterentwicklung und Erprobung von ECVET-Lernergebniseinheiten für die Ausbildung zum/zur Staatlich anerkannten internationalen Touristikassistenten/-in“. Wie im Titel festgehalten, geht es nicht nur darum, die sprachliche und interkulturelle Berufskompetenz der Teilnehmenden auszubauen, sondern die zu erlernenden Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen im europäischen Raum zu erproben und für diesen vergleichbar zu machen.

Am 17. Juli 2015 erhielten die Teilnehmer/-innen des Erasmus+-Programmes alle erforderlichen Unterlagen. Es wurden fleißig Verträge und Lernvereinbarungen unterschrieben, Flugtickets und Versicherungsunterlagen studiert und offene Fragen geklärt. Auch in diesem Jahr setzen wir unsere sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit den spanischen Partnerunternehmen fort. Folgende Betriebe freuen sich schon auf unsere motivierten Auszubildenden: Hotel Fuerteventura Playa (Fuerteventura), Hotel IFA Altamarena (Fuerteventura), Dunas Hotels & Resorts (Gran Canaria), Via-Reisen (Malaga).

Bald heißt es nun für die Teilnehmer/-innen Koffer packen und ab nach Spanien, wo vielfältige neue Erfahrungen und Erlebnisse auf sie warten!
Das Praktikum wird über das Erasmus+ Programm der Europäischen Union gefördert. Die Teilnehmer/-innen bekommen den Flug, die notwendigen Versicherungen und die üblichen Lebenshaltungskosten vor Ort finanziert.

schule_fuer_tourismus_bfb_logo

BFT Berufsschule für Tourismus gGmbH

Telefon: +49 30 / 236 290 24
Telefax: +49 30 / 214 733 68
E-Mail: info@bft.berlin

Kleiststraße 23-26, 10787 D-Berlin

Sabine Hornig

Berufsberatung

Kontakt

hornig