19. September 2017

Touristikassistenten profitieren von beständig steigender Nachfrage auf Kreuzfahrtschiffen

Berlin, 19.09.2017

Die Kreuzschifffahrt boomt. Reedereien suchen ständig qualifiziertes Personal. Ausgebildete staatlich anerkannte internationale Touristikassistenten können aus einer Vielzahl unterschiedlicher Jobs auswählen und nach der nur zweijährigen Ausbildung in ihrem Traum­beruf durchstarten.

Die Veranstaltung von Kreuzfahrten stellt viele Arbeitsplätze in der Tourismusbranche. Touristikassistenten können Reisen bei einer Reederei planen, bei einem Veranstalter oder im Reisebüro vermitteln oder direkt an Bord begleiten, z. B. in der Hotellerie oder in der Reiseleitung und -planung für Landausflüge. Marketing, Management und Kommunikation sind zentrale Elemente im späteren Job, daher wird auch in der Ausbildung besonderer Wert darauf gelegt.

Aufgrund der vielfältigen Anforderungen an Touristikassistenten ist die Ausbildung besonders für Abiturienten und Fachschüler geeignet. Nach der Schule erst einmal orientieren oder Geld verdienen oder ins Ausland gehen ist mit der Ausbildung zum Touristikassistenten keine oder-Frage mehr, sondern der Weg, alles zu vereinen, ohne später eine Lücke im Lebenslauf erklären zu müssen. Auch für Studienab­brecher, die sich mehr Praxisbezug und schnellere Berufsqualifikationen wünschen, ist die Ausbildung eine gute Alternative. Nach nur zwei Jahren steht ein breites Spektrum an Jobs zur Auswahl – nicht nur bei Kreuzfahrten, auch im Luftverkehr, im Reisebetrieb oder Eventmanagement. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Wer möchte, kann anschließend eine Weiterbildung zum/r Tourismusfachwirt/in oder ein Studium im Tourismusmanagement beginnen.

Die Ausbildung für staatlich anerkannte internationale Touristikassistenten beginnt am 04.10.2017 an der BFT Berufsschule für Tourismus Berlin. Es gibt nur noch einige wenige freie Plätze.


Die BFT Berufsschule für Tourismus gGmbH zählt in Deutschland zu den wichtigen Bildungsträgern im Luft- und Reiseverkehr. Sie ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule und bietet sowohl die duale als auch schulische Berufsausbildung speziell im Tourismus an. Als privater Bildungsträger bietet sie als besonderen Service die Vermittlung von Ausbildungs- und Praktikumsplätzen für alle Teilnehmer während und nach der Ausbildung.

Pressekontakt

BFT Berufsschule für Tourismus gGmbH
Susanne Honczek
Kleiststr. 23 - 26
D-10787 Berlin
Mail: presse@bft.berlin

schule_fuer_tourismus_bfb_logo

Sabine Hornig

Leiterin Berufsberatung

hornig

BFT Berufsschule für Tourismus gGmbH


Telefon: +49 30 / 236 290 24
Telefax: +49 30 / 214 733 68
E-Mail: info@bft.berlin


Kleiststraße 23-26, 10787 D-Berlin

Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Bitte geben Sie ein Thema an.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
You must accept the Terms and Conditions.