Kauffrau für E-Commerce (IHK)
Kaufmann für E-Commerce (IHK)

duale Ausbildung (beantragt)

ecommerce-3562191_quincecreative_pixabay_squ

Berufsbild Kaufmann / Kauffrau für E-Commerce

Als Kauffrau / Kaufmann für E-Commerce arbeitest Du bei einem Online-Portal, einem Start-Up oder in den Digitalabteilungen von Reiseveranstaltern und Reisebüroketten / -kooperationen. Also in Unternehmen, die Reisen bzw. Dienstleistungen online oder auch in Verbindung mit anderen Vertriebswegen anbieten und verkaufen.

Sie arbeiten sehr teamorientiert und gewährleisten die Buchbarkeit der Produkte über die verschiedenen Kanäle („Multichannel“). Zudem setzen sie Online-Marketing-Maßnahmen um und gestalten das digitale Service- und Einkaufserlebnis ihrer Kunden und Interessenten von der Suchanfrage über die Beratung bis zur Buchung („Customer Journey“). Natürlich arbeiten Kaufleute für E-Commerce auch für Fluggesellschaften oder andere Verkehrsträger wie Kreuzfahrtreedereien oder Busreiseveranstalter.

Du möchtest deine Ausbildung zu deinem Wunschtermin starten?
Vereinbare online einen Beratungstermin oder kontaktiere uns!

Voraussetzungen für die Ausbildung

Interessenten/-innen mit Abitur oder gutem mittleren Schulabschluss (MSA). Wer eine Ausbildung zur Kauffrau für E-Commerce / zum Kaufmann für E-Commerce absolviert, sollte (in einigen Betrieben) mit wechselnden Arbeitszeiten rechnen.

Berufliche Perspektiven

Die Corona-Pandemie hat deutlicher denn je gezeigt, dass Digitalisierung die Zukunft ist. Während viele Betriebe ihre Geschäftsräume schließen mussten und Mitarbeiter ins Home-Office wechselten, legten Online-Handel und Online-Dienste in großen Sprüngen zu. Mit den Erfahrungen aus der Corona-Krise werden sich Unternehmen schlanker, effizienter, schneller und digitaler als vorher aufstellen – nicht nur in der Tourismusbranche.

Auch wenn der Tourismus zu den durch die Pandemie am stärksten betroffenen Branchen gehört, wird das Interesse an Reise- und Luftverkehrsangeboten ungebrochen hoch bleiben; von einem Nachholeffekt der nicht angetretenen Reisen ist auszugehen.

Facharbeiter im digitalen Bereich des Verkaufs von Reisen per Bahn, Flug, Schiff und Auto sind daher so dringend erforderlich wie gesucht. Daher ist der seit Ende 2017 gültige neue Ausbildungsberuf so zeitgemäß wie noch nie. Berufliche Perspektiven bestehen darüber hinaus auch in anderen Branchen als im Tourismus.

Ausbildungsprofil

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Die Ausbildung Kauffrau / Kaufmann für E-Commerce erfolgt an der Berufsschule für Tourismus und in einem Ausbildungsbetrieb in Berlin, den die BFT vermittelt. Sie beginnt mit einem mehrwöchigen theoretischen Grundkurs. Danach erwarten die Auszubildenden pro Woche je ein Tag an der Berufsschule und je vier Arbeitstage im Unternehmen. Die duale Ausbildung endet mit der schriftlichen und mündlichen Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Berlin.

Auslandspraktikum möglich

Auslandserfahrungen sehen nicht nur im Lebenslauf gut aus, sie sind auch wichtig für die persönliche Entwicklung. Deswegen hast du an der Berufsschule die Möglichkeit, ein EU-finanziertes Auslandpraktikum zu absolvieren. Die NA-BIBB informiert ausführlich darüber auf ihrer Seite "Erasmus+ Berufsbildung – Ein echter Gewinn für die Ausbildung".

Ausbildungs- und Prüfungsinhalte

Abschluss der IHK gemäß Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann im E-Commerce und zur Kauffrau im E-Commerce vom 13.12.2017 (BGBl. I S. 3926). Den ausführlichen Rahmenplan findest du bei der KMK.

Ausbildungsinhalte sind u. a.:

  1. Das Unternehmen präsentieren und die eigene Rolle mitgestalten
  2. Sortimente im Online-Vertrieb gestalten und die Beschaffung unterstützen
  3. Verträge im Online-Vertrieb anbahnen und bearbeiten
  4. Servicekommunikation kundenorientiert gestalten
  5. Online-Marketing-Maßnahmen umsetzen und bewerten
  6. Online-Vertriebskanäle auswählen
  7. Berufsbezogene Projekte durchführen und bewerten

Ausbildungsvergütung für Kaufleute für E-Commerce

Die Vergütung regelt dein Ausbildungsvertrag mit deinem Ausbildungsunternehmen. Sie erfolgt gemäß den Richtlinien der IHK. Die Ausbildungsvergütung beträgt durchschnittlich rund 800,- € monatlich im ersten Jahr, mindestens aber 515,- €.

Schulgeld

Einmalige Einschreibgebühr (inkl. Coachingpauschale) € 200, monatliche Schulgebühr. Wir beraten Dich gern!

schaefer
Katrin Schäfer

Berufsberatung

Du hast Fragen zur Ausbildung?

Orientierung und Ermutigung sind manchmal hilfreicher als ein Lehrbuch. Für eine persönliche Beratung zur passenden Ausbildung stehe ich sehr gern zur Verfügung.

Telefon: 030 - 236 290 24

Neu in Berlin?

Wir helfen gern weiter, wenn du Unterstützung bei der Wohnungssuche benötigst.

Finanzierungs­möglichkeiten

BFT_Logo_claim_small

BFT Berufsschule für Tourismus gGmbH

Telefon: +49 30 / 236 290 24
Telefax: +49 30 / 214 733 68
E-Mail: info@bft.berlin

Kleiststraße 23-26, 10787 D-Berlin

Katrin Schäfer

schaefer
schaefer

Katrin Schäfer